Die richtige Singlebörse für Rentner und Senioren

607
Rentner und Senioren Partnersuche Freizeitpartner Internet Dating

Die Generation 50+ ist, was die Partnersuche im Internet betrifft, ganz weit vorne mit dabei. Das zumindest belegt eine Umfrage des Singlebörsen Vergleichsportal Single-Netzwerke.de. In dieser wurden weit über 500 Teilnehmer zur Online-Partnersuche befragt. 25% der befragten Teilnehmer gaben an über 50 Jahre alt zu sein und Singlebörsen für die Partnersuche zu nutzen.

Die richtige Singlebörse für Rentner und Senioren

Wir möchten Ihnen die Singlebörsen vorstellen, welche Singles ab 50, sowie Rentner und Senioren am meisten für die Partnersuche nutzen. Partnersuche kostet schließlich Geld. Und wenn man schon Geld in das Online-Dating investiert, dann sollte es auch gut und in der richtigen Singlebörse angelegt sein. Die Anmeldung bei jeder dieser Singlebörsen ist kostenlos. Das bedeutet, hier kann man sich völlig unbedenklich anmelden, das jeweilige Portal sich näher anschauen und kann jederzeit selbst entscheiden, ob man die vollen Leistungen in Form einer Premium-Mitgliedschaft in Anspruch nehmen möchte.

  1. Parship

    Parship zählt zu den renommiertesten Online-Partnervermittlungen in Deutschland. Bei der Partnersuche achtet man vorrangig auf Gemeinsamkeiten. Gemeinsamkeiten wie Hobbys, gemeinsame Interessen, Sport- & Freizeitaktivitäten sowie Ziele. Während man in Singlebörsen zunächst Profile durchstöbern muss, um Gemeinsamkeiten ausfindig zu machen, ist das Prinzip der Partnervermittlung, Partnervorschläge zu unterbreiten, die zum eigenen Profil möglichst viele Gemeinsamkeiten aufweisen.
    Besonders hervorzuheben ist, dass die Erfolgschancen der Partnersuche bei Parship ausgesprochen hoch liegen. Einerseits liegt das an den vielen Mitgliedern, andererseits sicherlich auch am Niveau der Mitglieder bei Parship. Machen Sie sich doch selbst ein Bild davon und testen Sie Parship kostenlos und unverbindlich. Lesen Sie jetzt den Parship Test auf Single-Netzwerke.de, Deutschlands großem Singlebörsen Vergleich.

  2. ElitePartner

    Wie Parship, zählt auch ElitePartner zu den renommierten Partnervermittlungen Deutschlands. Auch hier werden mit einem Persönlichkeitstest bei der Anmeldung persönliche Informationen abgefragt, auf deren Basis im Rahmen der Mitgliedschaft Partnervorschläge unterbreitet werden, die potentiell zu einem passen. Erfahrungen zu ElitePartner finden Sie im großen Singlebörsen Test.

  3. 50Plus-Treff

    Der 50Plus-Treff.de ist eine Community für Menschen und Singles ab 50. Neben der Partnersuche kann man im 50Plus-Treff neue Freundschaften schließen, sowie Freizeitpartner finden. Unsere Erfahrung zeigt, dass zu viele Angebote sich mitunter für eine Sache nachteilig auswirken. Auch werden hier keine Partnervorschläge unterbreitet. Man muss als Single daher selbst Profile aufrufen und nach möglichen Gemeinsamkeiten suchen.

  4. DatingCafe

    DatingCafe ist ein Dating Portal für reifere Singles. Hier melden sich vorwiegend Singles ab dem 30. Lebensjahr aufwärts an. Auch die Generation 50+ ist bei DatingCafe gut vertreten. Anders als Partnervermittlungen muss man bei Dating Cafe selbst herausfinden, welcher Partner gut zu einem passt. Und das kann, je nach Vollständigkeit des Profils, mitunter schwer sein.

  5. eDarling

    Auch eDarling zählt zu den Partnervermittlungen und bietet den Komfort Partnervorschläge zu unterbreiten, die hohe Übereinstimmungen aufweisen. Jetzt eDarling.de Test von Single-Netzwerke.de lesen.

Neben diesen 5 Online-Dating-Portalen gibt es noch eine ganze Reihe weiterer Portale. Die Erfahrung älterer Singles zeigt jedoch, dass andere Dating-Portale gerade für ältere Singles auf Partnersuche mitunter weniger geeignet sind.

kostenlose Senioren-Singlebörsen

Seltsamerweise sind gerade ältere Singles weniger an kostenlosen Singlebörsen wie Finya interessiert. Das liegt jedoch nicht daran, dass Rentner und Senioren zu viel Geld haben, sondern die Vertrauenswürdigkeit solcher Portale in Frage stellen. Die Erfahrung zeigt, dass Partnersuche in kostenlosen Singlebörsen meist nicht erfolgreich verläuft. So findet man dort meist eine hohe Anzahl an Fake-Profilen. Unter dem Begriff Fake-Profil versteht man Profile, deren Inhalte (sowohl Text als auch Bilder) aus dem Netz geklaut sind. Bei den hier empfohlenen Singlebörsen für Rentner und Senioren haben wir nur Dating-Portale aufgeführt, welche kontinuierlich Mitglieder-Profile auf Echtheit prüfen.

Die Online Partnersuche ist nicht schwer. Und Senioren tun sich im Vergleich zu jüngeren Singles bei der Kontaktaufnahme deutlich leichter.

Partnersuche im Internet – so gehts

Wie einfach die Partnersuche im Internet für Senioren und Rentner funktioniert, möchten wir in einem kurzen Ablaufplan darstellen.

  1. Singlebörse auswählen

    Zunächst einmal müssen Sie sich entscheiden, bei welcher Singlebörse Sie sich anmelden. Prinzipiell könnten Sie sich auch bei allen anmelden, denn bei den von uns empfohlenen Singlebörsen ist die Anmeldung kostenlos.

  2. Profil ausfüllen

    Mit der Anmeldung bei der Singlebörse füllen Sie nun auch ihr Profil aus. Wichtig hierbei ist, dass das Profil möglichst vollständig ausgefüllt wird und bei Angaben wie Größe, Gewicht, Figur, aber auch bei anderen persönlichen Angaben nicht geschummelt wird. Schließlich möchte man die Beziehung nicht mit einer Lüge beginnen.

  3. Premium-Mitgliedschaft abschließen

    Um eine kostenpflichtige Premium-Mitgliedschaft kommt man bei seriösen und renommierten Singlebörsen meist nicht herum. Je länger man sich vertraglich bindet, desto geringer ist der monatliche Mitgliedsbeitrag. Empfehlenswert sind längere Premium-Mitgliedschaften. Denn dadurch fühlt man sich durch die Vertragslaufzeit nicht unter Druck gesetzt.

  4. Aktiv sein

    Die Erfolgschancen der Partnersuche steigen mit der Aktivität. Nur darauf zu warten, dass der richtige Partner, bzw. die richtige Partnerin das Profil aufruft und eine Nachricht hinterlässt ist der falsche Weg. Wer aktiv ist erhöht nicht nur die Chancen bei der Partnersuche, ein aktives Mitglied zeigt zudem, dass es einerseits tatsächlich aktiv ist, aber auch dass es die Partnersuche ernst nimmt.

  5. Persönliche Nachricht

    Schreiben Sie ihr Gegenüber persönlich an. Nennen Sie in der Ansprache den Namen und nehmen Sie bei der Nachricht Bezug auf das Profil. Dadurch zeigen Sie, dass ihre Nachricht nicht oberflächlich ist und Sie das Profil zuvor näher betrachtet haben. Nachrichten wie „Hallo, wie gehts Dir? Bist Du schon länger hier? …“ kann man zwar schnell an ganz viele Singles senden, doch zieht man mit solchen Nachrichten meist den Kürzeren.

  6. Das erste Date

    Je schneller, desto besser. Fackeln Sie nicht lange. Spätestens nach 14 Tagen sollte man sich zum ersten Date verabredet haben. Und möchte der Gegenüber nach 14 Tagen noch kein erstes Date, gibt es auch noch andere Singles in der Singlebörse, deren Interesse sicherlich größer ist.

Und nun liegt es an Ihnen selbst, was Sie aus dem ersten Date machen. Verplanen Sie nicht den Tag oder Abend zu sehr. Manchmal sind es die spontanen Entscheidungen, welche den Abend unvergesslich machen.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here